Emerging Artists – Das Festival für zeitgenössische Kunst aus Dortmund
16. September – 12. November 2017

Emerging Artists Dortmund ist 2015 als Biennale für Dortmunder KünstlerInnen entwickelt worden. Nach dem erfolgreichen Start geht es auch 2017 darum, die Aufmerksamkeit auf exzellente Dortmunder KünstlerInnen und Kreative zu lenken, sie aktiv zu vernetzen und mit dem nötigen Rüstzeug auszustatten, sich weiterzuentwickeln sowie professionell und erfolgreich zu arbeiten.

Die seit Jahren wachsende Szene an bildenden KünstlerInnen, DesignerInnen, SzenografInnen und anderen kreativen Branchen, hat Dortmund immer mehr in einen kulturellen Schmelztiegel verwandelt. Daher entstehen nicht nur das grafische Erscheinungsbild und die Ausstellungsgestaltung, sondern auch die Fotografien sowie das Vermittlungsprogramm zu Emerging Artists Dortmund in Zusammenarbeit mit Studierenden und Absolventen der hiesigen Universitäten:

Grafikdesign
Patrick Kochne und Benedict Graf (Absolventen Kommunikationsdesign, FH DO)
Ausstellungsgestaltung
Lena Wesholowski und Simone Wanzke (Studentinnen Szenografie & Kommunikation, FH DO)
Fotografie
Mareile Vaags und Marsha Zeitheim (Studentinnen Kunst & Kunstwissenschaft, TU DO)
Vermittlungsprogramm
Studierende der tu Dortmund im Seminar von PD Dr. Stiller

Unter allen Bewerbungen auf einen Open Call wählte eine international besetzte Jury diejenigen KünstlerInnen, die ihre Arbeiten vom 16. September bis zum 12. November 2017 auf der UZWEI im Dortmunder U ausstellen werden:

Kathrin Breitenbach
Mahsa Esmaeili
Cornelius Grau
Nico Jarmuth
Steffen Mischke
Ulvis Müller
Matthias Plenkmann
Angelina Rolla
Claudia Schluckebier
Aline Wyrwich

Emerging Artists Dortmund + smARTplaces

Erstmals ist Emerging Artists Dortmund auch international vernetzt: Das EU-Projekt "smARTplaces" des Dortmunder U fragt nach neuen Formen zeitgemäßer digitaler Kulturarbeit. Emerging Artists kooperiert im Rahmen von "smARTplaces" mit dem Van Abbbemuseum in Eindhoven/Niederlande und dem WIELS in Brüssel/Belgien. Die Ausstellung wird eine Gastkünstlerin aus den Niederlanden zusätzlich zu den Dortmunder KünstlerInnen zeigen.

Bereits bei der Online-Jurierung waren die Partner aus Holland und Belgien vertreten. Zugleich werden sie bei der Portfolioberatung den Part für den Einsatz von Social Media im Künstlerbereich einen wichtigen neuen Baustein und die Europäische Dimension addieren.

Special Guest: Giuditta Vendrame

EMERGING ARTISTS DORTMUND 2017

Bild 1 v.l.n.r.:
Roland Baege (Fotografie EAD2015), Simone Czech (Projektleitung), Patrick Kochne (Grafiker EAD 2017), Oriane Durand (Künstlerische Leitung, Dortmunder Kunstverein), Ulvis Müller (EAD 2017), Nico Jarmuth (EAD 2017), Steffen Mischke (EAD 2017), Jonas Herfurth (Grafiker EAD 2015), Kathrin Breitenbach (EAD 2017), Fabian Köper (Grafiker EAD 2015), Claudia Schluckebier (EAD 2017), Angelina Rolla (EAD 2017), Evi Hoch (Hauptförderer Wilo-Foundation), Cornelius Grau (EAD 2017), Linda Schröer (Projektleitung), Mahsa Esmaeili (EAD 2017), Aline Wyrwich (EAD 2017), Matthias Plenkmann (EAD 2017), Lena Wesholowski (Szenografie EAD 2017)
Hinter der Kamera: Mareile Vaags & Marsha Zeitheim (Fotografie EAD 2017)

Open Calls

DIE BEWERBUNGSPHASE IST BEENDET - VIELEN DANK FÜR EURE EINREICHUNGEN!

Open Call: KünstlerInnen

Emerging Artists Dortmund ist die Biennale für Dortmunder KünstlerInnen und Kreative.

Nach dem erfolgreichen Start 2015 geht es auch 2017 darum, exzellenten Dortmunder KünstlerInnen und Kreativen nachhaltig zu jener Aufmerksamkeit zu verhelfen, die für ihre berufliche Zukunft nötig ist. Zehn bildende KünstlerInnen erhalten nicht nur die Gelegenheit, ihre Arbeiten vom 16. September bis zum 12. November 2017 auf der UZWEI im Dortmunder U einem breiten Publikum zu präsentieren, sondern nehmen auch an einem exklusiven Mentorenprogramm teil, das sie mit dem nötigen Rüstzeug ausstattet, sich weiterzuentwickeln sowie professionell und erfolgreich zu arbeiten. Nach der Ausstellung besteht die Möglichkeit, die Arbeiten auch in den Räumen der Dortmunder Wilo-Foundation zu präsentieren. Zur Ausstellung erscheint ein umfangreicher Katalog.

Teilnahmevoraussetzungen

Bewerben konnten sich vom 6. Dezember 2016 bis zum 5. Februar 2017 alle bildenden KünstlerInnen, deren Wohnsitz und Mittelpunkt künstlerischen Schaffens in Dortmund ist. Ein Kunststudium oder eine vergleichbare Ausbildung sollte nicht länger als zwei Jahre zurückliegen. Zugelassen zum Bewerbungsverfahren waren alle Spielarten der bildenden Kunst. Die Altersgrenze von 35 Jahren diente als Richtwert.

Bewerbung

Bewerbungen waren ausschließlich per E-Mail und bis einschließlich 5. Februar 2017 einzureichen. Ein Rechtsanspruch auf Teilnahme besteht nicht.

Die Bewerbungen mussten enthalten:

  • Lebenslauf (max. 1 DIN A4 Seite)
  • maximal 3 Abbildungen in druckfähiger Auflösung
  • Portfolio mit Arbeitsproben und kurzer Erläuterung auf Englisch und Deutsch
  • Filme sind ausschließlich im Format mp4 und per Download zur Verfügung zu stellen (nur per Dropbox oder We transfer)
  • Kataloge und sonstige Publikationen können nicht eingereicht werden

Auswahlverfahren

Die Jury (siehe unten) setzte sich unter Mitwirkung des Kulturbüros und des Dortmunder Kunstvereins aus internationalen (u. a. in Kooperation mit smARTplaces) VertreterInnen der Kunst, Kultur und Wissenschaft zusammen.

Open Call: SzenographInnen

Nach dem erfolgreichen Start von Emerging Artists Dortmund im Jahr 2015, geht das biennal angelegte Festival 2017 in die zweite Runde. Neu ist, dass wir nicht nur den hiesigen künstlerischen Nachwuchs suchen, sondern auch mit jeder Ausgabe neuen jungen GrafikerInnen und AusstellungsgestalterInnen die Möglichkeit geben möchten, an dem Projekt mitzuwirken. Darüber hinaus sollen jeweils die AusstellungsgestalterInnen der vorherigen Ausgabe den Neuen als Mentoren zur Verfügung stehen. 2015 entwickelten KoeperHerfurth die grafische und TILDA die szenografische Erscheinung von Emerging Artists.

Aus diesem Grund haben wir ab dem 6. Dezember junge AusstellungsgestalterInnen oder Teams gesucht, die die Raumgestaltung und Inszenierung der kommenden Ausgabe von Emerging Artists Dortmund (Laufzeit der Ausstellung auf der UZWEI im Dortmunder U: 16. September bis 12. November 2017) übernehmen.

Allgemeine Ausschreibungsbedingungen

Bewerben konnten sich vom 6. Dezember 2016 bis zum 5. Februar 2017 alle AusstellungsgestalterInnen oder Teams, die in Dortmund wohnen und/oder arbeiten. Einzureichen war eine Konzeptskizze für die Ausstellungsgestaltung. Sie sollte aufbauen auf dem von Patrick Kochne und Benedict Graf, dem neuen Grafikerteam von Emerging Artists Dortmund 2017, entwickelten grafischen Erscheinungsbild. Das grafische Erscheinungsbild, der Grundriss zu den Räumen der UZWEI im Dortmunder U sowie Fotos des Ausstellungssettings von 2015 konnten per E-Mail angefragt werden. Zusätzlich zu diesem Konzept baten wir noch um einen Link oder ein Portfolio mit weiteren Arbeitsproben sowie eine Kurzvita. Die Umsetzung wird mit 1500 Euro brutto honoriert. Die fünf besten Einreichungen erhielten eine Unkostenpauschale von 100 Euro brutto.

Bewerbung

Bewerbungen waren ausschließlich per E-Mail und vom 6. Dezember bis zum 5. Februar 2017 möglich. Ein Rechtsanspruch auf Teilnahme besteht nicht.

Die Bewerbungen mussten enthalten:

  • Konzeptskizze, aufbauend auf dem grafischen Entwurf von Patrick Kochne und Benedict Graf
  • Link oder Portfolio mit weiteren Arbeitsproben
  • Kurzvita

Förderer

Promoters


Emerging Artists Dortmund wird gefördert von:

Wilo Foundation


Partner:

UZWEI
UZWEI
DortmunderU
DortmunderU


in Kooperation mit:

Dortmunder Kunstverein
Kulturbüro Dortmund
Kulturbüro Dortmund
Parallax Grafik
Parallax Grafik
Parallax Grafik
Parallax Grafik
Parallax Grafik